• Mein Weg: von der Pflege
    ins Medizinstudium. Glaub an Dich!

    Ann-Kristin Schlörscheidt (Foto:Gerd Neumann)

  • Trau dich! Mach’ wie ich
    den nächsten Schulabschluss.

    Sebastian Geenen (Foto:Gerd Neumann)

  • Hier habe ich alle Chancen.

    Justus Hohage (Foto:Gerd Neumann)

  • Ich kann endlich die Früchte
    meiner Arbeit ernten.

    Sebastian Jost (Foto:Gerd Neumann)

  • Es ist nie zu spät. Mein Weg hat das
    Ziel Abitur 2025 – mit 55 Jahren.

    Christina Schmidt (Foto:Gerd Neumann)

  • Bildung bedeutet auch
    Streben nach Glück.

    Artemios Skarakis (Foto:Gerd Neumann)

  • Mein Neustart am Bergischen Weiterbildungs-
    kolleg – all in all it’s my chance.

    Metin Yildiz (Foto:Gerd Neumann)

  • International und bunt – das finde ich gut
    am Bergischen Weiterbildungskolleg.

    Valbona Bucpapaj (Foto:Gerd Neumann)

  • Bildung kennt kein Alter.

    Ergün Efe (Foto:Gerd Neumann)

  • Eltern sein und Bildung lassen sich
    hier wunderbar vereinbaren.

    Jenis Tillmann und ihre Tochter (Foto:Gerd Neumann)

Jedes Jahr schließen tausende junge Menschen in Deutschland ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg ab und erhöhen damit ihre beruflichen Chancen. Es muss noch nicht mal ein Studium daraus hervorgehen: Das Abi alleine eröffnet schon Hunderte von Jobmöglichkeiten – im Handel, in der Industrie und als Dienstleister. Vor allem aber gibt es das gute Gefühl, sein Leben selbst in die Hand genommen zu haben. Erst recht im zweiten Anlauf. Tagsüber oder abends, kostenlos und öffentlich gefördert.

Nächster Start:

Aktuell

Was es Neues zu berichten gibt

Abschlüsse

Ihre Ziele und die Wege dorthin.

Das mit dem Türöffnen und Durchgehen

Das Bergische Weiterbildungskolleg ist eine Schule für Erwachsene, die auf dem zweiten Bildungsweg ihren ersten oder einen höheren Schulabschluss anstreben. Vormittags oder abends, in Vollzeit oder berufsbegleitend, je nach persönlicher Situation. Ein freundliches und kompetentes Lehrerkollegium, ein Großteil der Lernmittel und außerschulische Angebote stehen für Sie bereit, gebührenfrei und meist BAFöG-gefördert.

Das ist unser Angebot, die Türe, die Ihnen zweimal im Jahr (nach den Sommerferien und am 01.02.) geöffnet wird. Durchgehen müssen Sie selbst.

Wählen Sie Ihre Möglichkeiten:

Unterrichtsfächer

Aus drei Unterrichtsbereichen (Sprache und Kunst, Gesellschaftswissenschaften, Naturwissenschaften) mit insgesamt 13 Fachrichtungen setzt sich Ihre Stundentafel zusammen.

Zuverlässiges Kursangebot

Wir organisieren den Unterricht in Kleingruppen, um Sie intensiv und individuell auf den bevorstehenden Schulabschluss vorzubereiten. Dabei zeigt unsere Erfahrung, dass Transparenz, Zuverlässigkeit und Durchlässigkeit die wichtigsten Kriterien im Unterrichtsangebot sind. Gerade bei erwachsenen Studierenden ändern sich die Lebensumstände, sodass wir mit unserem Angebot Ihnen die Möglichkeit geben möchten, ein Semester wiederholen zu können oder auch den Bildungsgang zu wechseln, wenn dieser besser zu den neuen Lebensumständen passt.

 

Sprachen & Kunst

Deutsch

Deutsch ist Pflichtfach in allen Semestern. Es wird in der Einführungsphase (1. und 2. Semester) im Schnitt 4-stündig unterrichtet, zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Deutsch 2-stündig zu vertiefen (bei Bedarf auch DaZ). In der Qualifikationsphase (3. bis 6. Semester) ist Deutsch entweder als Grundkurs (3-stündig) oder Leistungskurs (5-stündig) wählbar.

Englisch

Englisch wird in der Einführungsphase (1. und 2. Semester) im Schnitt 4-stündig unterrichtet. In der Qualifikationsphase (3. bis 6. Semester) ist Englisch als Grundkurs (3-stündig) wählbar.

Französisch

Französisch wird in der Einführungsphase (1. und 2. Semester) und in der Qualifikationsphase unterrichtet. Bei ausreichenden Leistungen schließt man mit dem Ende des 3. Semesters die sogenannte „Einführung in die zweite Fremdsprache“ ab, die für das Abitur zwingend erforderlich ist. Bewerberinnen und Bewerber, die eine solche Einführung bereits mitbringen, müssen Französisch nicht belegen, aber für die Stundenzahl weitere Fächer anwählen. Französisch kann auch bis zum 6. Semester weiter belegt werden und Englisch als 1. Fremdsprache ersetzen.

Im Bildungsgang AbiOnline wird Französisch zum Erwerb der „Einführung in die zweite Fremdsprache“ im 2. bis 4. Semester unterrichtet

Kunst

In der Einführungsphase im ersten und zweiten Semester wird das Fach Kunst 2-stündig unterrichtet. In der Qualifikationsphase wird ein 3-stündiger Grundkurs als Wahlfach angeboten.

Gesellschafts­wissenschaften

Geschichte und Sozialwissenschaften

Geschichte ist Pflichtfach in der Einführungsphase und wird dort 3-stündig unterrichtet. Danach - im 3. bis 6. Semester – wird Geschichte im Bildungsgang AbiOnline als Leistungskurs, in den Bildungsgängen AG am Vormittag und Kolleg als Grundkurs belegt.

Arbeitslehre

Arbeitslehre ist ein Fach im Bildungsgang Abenrealschule, welches ein breites Spektrum an Inhalten abdeckt und den aktuellen Entwicklungen angepasst wird.

Soziologie

Soziologie wird in den Bildungsgängen Kolleg und AG am Vormittag in der Einführungsphase verpflichtend und in der Qualifikationsphase als Leistungskurs unterrichtet.

Philosophie

Philosophie lernen Sie bereits in der Einfühungsphase kennen. Im Anschluss kann Philosophie als Grundkurs weiterverfolgt werden.

Erdkunde

Erdkunde lernen Sie bereits in der Einfühungsphase kennen. Im Anschluss kann Erdkunde als Grundkurs gewählt werden.

Naturwissenschaften

Mathematik

Mathematik ist Pflichtfach in allen Semestern. Es wird in der Einführungsphase (1. und 2. Semester) im Schnitt 4-stündig unterrichtet, zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Mathematik 2-stündig zu vertiefen. In der Qualifikationsphase (3. bis 6. Semester) ist Mathematik entweder als Grundkurs (3-stündig) oder Leistungskurs (5-stündig) wählbar.

Chemie

Chemie wird in der Einfühungsphase unterrichtet und verschafft Ihnen naturwissenschaftliche Grundlagen.

Biologie

Biologie wird in der Einfühungsphase und in der Qualifikationsphase als Grundkurs verpflichtend belegt.

Physik

Physik wird im Bildungsgang Abendrealschule und im Vorkurs des Bildungsgangs Kolleg (im Rahmen des Fachverbundes Naturwissenschaften) unterrichtet.

Religion

Eine Sonderstellung nimmt das Fach Religion ein, welches konfessionsübergreifend unterrichtet wird. Religion wird am Bergischen Kolleg in der Einführungsphase und in der Kursphase als Grundkursfach unterrichtet.

Sport

Sport wird in der Qualifikationsphase (3. – 6. Semester) als zweistündiger Grundkurs als Wahlfach angeboten.

Wahlpflichtfächer

Im Bildungsgang Abendrealschule werden in allen Semestern verschiedene Wahlpflichtfächer angeboten.
Aktuell sind dies Technik, Alltagsökonomie, Kunst und Journalismus.

Technik / Technisches Zeichen

Technik / Technisches Zeichen ist ein Wahlpflichtfach im Bildungsgang Abenrealschule.

Über uns

Was unsere Schule ausmacht

Kurzportrait auf YouTube

Unser Leitbild

Was hinter den Begriffen steckt, erfahren Sie mit einem Klick auf das Bild.

Wider die Betonklötze: das Schulgebäude aus wilhelminischer Zeit

Jugendstil und Uni-Nähe

Im September 1976 wurde der Unterrichtsbetrieb des »Bergischen Kollegs Wuppertal« aufgenommen; man bezog nach langer Renovierungsarbeit das Gebäude der ehemaligen Realschule Pfalzgrafenstraße 32, dessen Errichtung 1908 begann. Jugendstilelemente, vor allem im Inneren des unteren Gebäudeflügels, finden sich am unteren Eingang, am Treppenhausgeländer, an den Kassettendecken und an den Deckenbögen im Treppenhaus mit den runden Fensterbögen. Die großen, schon für damalige Verhältnisse üppig dimensionierten Klassenräume, meist nach günstigem Westlicht ausgerichtet, bieten mit ihren teils 4 Meter hohen Decken ein luftiges, befreites Lernumfeld, das Lehren und Lernen gleichermaßen begünstigt. Eingebettet in die Hanglage des Grifflenberg, liegt die Schule nur einen Sprung weit von der Bergischen Universität entfernt. Und das ist nicht nur geografisch gemeint.

Ehemalige blicken zurück

Was haben ehemalige Schüler*innen aus ihrem Leben gemacht? Wir haben einige »Alte Hasen« gefragt, wie sie sich an ihre Zeit am Bergischen Kolleg erinnern. Klicken Sie zum Vergrößern!

Gesichter

Unser Kompetenzteam

Man kann es werten, gewichten, messen und vergleichen – am Ende sind es doch immer die Menschen dahinter, die gute Arbeit ausmachen.

Leitung:
Schulleiterin Silke Kreft und stellv. Schulleiter Jörg Schmid

Sekretariat:
Brigitte Merl und Sigrid Brandt

(v.l.) Eva Simon, Maria Kapaltsidou, Antje Hantel, Stefanie Schumacher, Stefanie Schönenstein

Psychologische Beratungsangebote

Wir bieten Ihnen pädagogische und psychologische Beratung an bei:

  • Laufbahnproblemen
  • Studien- und Berufswahl
  • Lernproblemen
  • Prüfungsängsten
  • Drogenproblemen
  • Krankheiten
  • Schuldenproblemen
  • usw.

Ansprechpartnerinnen

Aktuell hat die Schule insgesamt 4 Beratungslehrerinnen und 1 Schulsozialarbeiterin als Ihre Ansprechtpartnerinnen, eine Terminvereinbarung erfolgt am einfachsten per Mail unter:

antje.hantel@wbk-wuppertal.de 
stefanie.schoenenstein@wbk-wuppertal.de
maria.kapaltsidou@wbk-wuppertal.de
stefanie.schumacher@wbk-wuppertal.de
eva.simon@wbk-wuppertal.de (Schulsozialarbeiterin)

Schulleben

Projekte, Ausstellungen und AGs

#updateAlltag – Schule nach Corona

Was hat uns beschäftigt oder herausgefordert? Was haben wir vielleicht neu oder wiederentdeckt?

Freunde und Förderer des Bergischen Weiterbildungskollegs

Er kommt zu Hilfe, wenn Privatinitiative gefragt ist: der Verein der Freunde und Förderer des Bergischen Weiterbildungskollegs.

Unser Schulgarten

Vom und mit dem Fachbereich Biologie am Bergischen Weiterbildungskolleg betrieben.

Studienfahrt nach Dunkerque

Zweisprachige Begegnung im Zweiten Bildungsweg

Kunstausstellungen

Es gibt am Bergischen Weiterbildungskolleg zahlreiche Projekte, Ausstellungen und AGs - besonders der Kunstbereich bietet immer wieder Möglichkeiten, Werke Studierender auszustellen.

Partner

Links zu Kooperationen im Bildungsnetzwerk

Studien- und Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit

Die Studien- und Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit kommt ans Bergische Weiterbildungskolleg! Für die Studierenden des Bergischen Weiterbildungskollegs gibt es die Möglichkeit, die Studien- und Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit in den Räumen des Bergischen Weiterbildungskollegs in Anspruch zu nehmen. Die Beratung wird in regelmäßigen Abständen nach Absprache angeboten.

Wir freuen uns sehr über diese Kooperation.

weitere Infos: www.arbeitsagentur.de/vor-ort/solingen-wuppertal/startseite


Direkter Link für den Bildungsgang Abendrealschule


Direkter Link für die Bildungsgänge Abi-Online und Kolleg

(Hinweis: Die Bundesagentur hat die Fusion noch nicht übernommen, daher noch die alten Namen)

Wuppertaler Bühnen

Im Dezember 2017 haben Intendant Thomas Braus und der ehemalige Schulleiter Michael Wlochal eine Partnerschaft zwischen dem Schauspiel der Wuppertaler Bühnen und dem Bergischen Kolleg Wuppertal per Handschlag besiegelt, die sich schon länger zwischen der Theaterpädagogin Sylvia Martin und DeutschlehrerInnen am Bergischen Kolleg entwickelt hatte.

Studierende besuchen das Theater zu Workshops und sogar Proben im Vorfeld einer Premiere. Sie erarbeiten das zur Aufführung anstehende Stück in der Schule und können dabei wiederum auf die Profis vom Theater zurückgreifen, die auf Nachfrage auch den Unterricht besuchen, Fragen zu einem Stück beantworten oder eine Vorstellung nachbesprechen. Die Partnerschaft lebt durch immer neue Projekte mit unterschiedlichen Kursen.

Schriftstellerverband (VS) Wuppertal

Seit vielen Jahren kommen regelmäßig SchriftstellerInnen ins Bergische Weiterbildungskolleg, um Lesungen und Schreibworkshops durchzuführen.

Ihre Veranstaltungen sind bei Studierenden sehr beliebt, die Plätze in den kreativen Schreibworkshops heiß begehrt. Bisher haben vom VS Dorothea Müller, Christiane Giebiec, Karl Otto Mühl, Hermann Schulz und Falk Andreas Funke mit dem Bergischen Weiterbildungskolleg zusammengearbeitet. Die Studierenden profitieren sehr von dieser Partnerschaft.

Der Förderverein übernimmt in der Regel die Kosten der Lesungen und Schreibworkshops, so dass die Veranstaltungen für die Studierenden kostenlos sind.

Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit

Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist ein gemeinsames Angebot der für Schulen und Umwelt zuständigen Ministerien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW". Die landesweite Koordination liegt bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA). Die Kampagne ist eingebunden in die Aufgabe „Fach- und Koordinierungsstelle „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE-Agentur NRW).“

Die Kampagne bringt Schulen, Kitas, außerschulische Partnerinnen und Partner und Netzwerke in Kontakt zueinander, um neue Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig bei der Umsetzung von BNE in der Praxis zu helfen.

Mehr Infos: www.schule-der-zukunft.nrw.de

Begegnungsstätte Alte Synagoge

Das Bergische Weiterbildungskolleg ist Mitglied im Trägerverein der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal. In der Präambel des Vereins heißt es:

„Der Verein bekennt sich zu den Prinzipien der Toleranz und der Demokratie und setzt sich ein für die Zusammenarbeit von Menschen verschiedener religiöser, ethischer und gesellschaftlicher Herkunft“

In der Schulgemeinde des Bergischen Weiterbildungskollegs wird die hier angesprochene Gemeinschaft und Zusammenarbeit beispielhaft gelebt und eingeübt, da ihre Wurzeln in über 30 unterschiedlichen Ländern liegen. Das Bergische Weiterbildungskolleg ist die einzige Institution des Zweiten Bildungsweges in NRW, die eine solche Kooperation unterhält.

In der Stadt Wuppertal und im Bergischen Land ist die Begegnungsstätte Alte Synagoge eine anerkannte Institution. Das Bergische Weiterbildungskolleg nutzt die Räumlichkeiten und die Angebote dieser Einrichtung. So wurde und wird sie zu einem außerschulischen Lernort. 

Auch die Begegnungsstätte Alte Synagoge profitiert von der gesellschaftlichen Verankerung und Mitverantwortung durch die Träger des Trägervereins – wie das Bergische Weiterbildungskolleg.

www.alte-synagoge-wuppertal.de

Abendgymnasium Schwerin

Im Juni 2016 haben das Abendgymnasium Schwerin und das Bergische Weiterbildungskolleg eine Schulpartnerschaft vereinbart, mit dem Ziel, die seit 30 Jahren bestehende Städtepartnerschaft zwischen der mecklenburgischen Landeshauptstadt und Wuppertal um eine Facette zu bereichern. Für die Studierenden der beiden Schulen für Erwachsene bietet sich so die Gelegenheit, ein Stück innerdeutsche Geschichte bei gegenseitigen Schulbesuchen und gemeinsamen Lernprojekten ganz persönlich zu erfahren. Für die Lehrerinnen und Lehrer liefert die Partnerschaft die Möglichkeit zum kollegialen Austausch und einen Einblick in den Unterrichtsalltag und das Schulsystem eines anderen Bundeslandes.

Künftig sollen neben regelmäßigen gegenseitigen Besuchen auch längerfristige Unterrichtsprojekte via Internet statfinden.

Mehr zum Abendgymnasium Schwerin erfahren Sie unter www.abendgymnasium-schwerin.de

Anmelden

Wann, wenn nicht jetzt?
Nochmal mit Gefühl: Schule, die zweite.

Die Anmeldung ist während der Schulzeit täglich zwischen 10:00 und 13:00 Uhr und zusätzlich dienstags zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr im Sekretariat möglich.

Während der Sommerferien ist das Sekretariat geschlossen.

Anmeldungen während der Schulferien können Sie per Email (Fotos als jpg) oder per Post ans Bergische Weiterbildungskolleg senden. (Bergisches Weiterbildungskolleg, Pfalzgrafenstraße 32, 42119 Wuppertal, Email: bwbk@stadt.wuppertal.de).

Zur Anmeldung bringen Sie bitte mit:

das ausgefüllte Bewerbungsformular (hier als PDF), für internationale Bewerberinnen und Bewerber - application form (PDF, DOC),einen gültigen Personalausweis (oder Reisepass)einen aktuellen LebenslaufNachweise über Ihre Arbeitszeiten und Praktika die Originale der letzten Zeugnisse,

Noch unvollständige Unterlagen können bis zum Schulstart nachgereicht werden.

Wenn Sie sich ein gelenktes Praktikum auf die Zeiten der Berufstätigkeit anrechnen lassen möchten, dann benötigen wir in der Praktikumsbescheinigung mindestens die Angaben, welche in diesem Vordruck vorhanden sind. Sollten Ihre Praktikumsbescheinigungen diese Informationen nicht enthalten, lassen Sie bitte unseren Vordruck von der Praktikumsstelle ausfüllen.

Kosten

Der Besuch des Bergischen Weiterbildungskollegs ist gebührenfrei und wird in der Regel BAföG-gefördert. Die Förderung ist elternunabhängig, im Bildungsgang Abendgymnasium beginnt sie im 4. Semester und im Bildungsgang Kolleg ab dem 1. Semester. Im Vorkurs des Bildungsgangs Kolleg ist eine elternabhängige Förderung möglich.

Ein geringer Eigenanteil an den Lernmitteln ist durch die Studierenden zu leisten, dies sind z. B. die Arbeitsbücher in den sprachlichen Fächern.

Ausbildungsförderung

Für detaillierte Informationen zur Ausbildungsförderung kontaktieren Sie bitte das Amt für Ausbildungsförderung der Stadt Wuppertal:

Alexanderstraße 18
42103 Wuppertal

Öffnungszeiten und Ansprechpartner: BAföG-Amt Wuppertal

Allgemeine Infos zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG): www.bafoeg.bmbf.de

Kontakt

Wie und wo Sie uns erreichen.
Sigrid Brandt und Brigitte Merl vom Sekretariat

Bergisches Weiterbildungskolleg
Pfalzgrafenstraße 32
42119 Wuppertal

Telefon: +49 202 5632242

E-Mail: bwbk@stadt.wuppertal.de


Öffnungszeiten 
außerhalb der Schulferien:

Montag – Freitag: 09:30 – 13:00
Dienstag: 09:30 - 13:00 und 15:30 -18:00

Impressum

Angaben nach § 5 Telemediengesetz

Seitenbetreiber:

Bergisches Weiterbildungskolleg der Stadt Wuppertal
Bildungsgänge Abendrealschule, Abendgymnasium und Kolleg

Anschrift:

Pfalzgrafenstr. 32
42119 Wuppertal

Kontaktdaten:

Telefon: +49 202 563-2242
E-Mail: bwbk@stadt.wuppertal.de

Schulleitung:

OStD´ Silke Kreft

Schulträger
(Dienstanbieter für die Webseite):

Stadt Wuppertal
- Der Oberbürgermeister -

Kontakt zum Schulträger:

Schulverwaltungsamt

Webmaster:

Beatrix Burghoff
Jörg Schmid

Webkonzept und -Design:

Marius Freitag, www.freitag-ist-frei.de

Datenschutz
Datenschutz

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist Silke Kreft (siehe oben, Impressum)

Datenschutzbeauftragter

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Datenschutzbeauftragter des Schulamtes der Stadt Wuppertal
Hans-Georg Ruhrig,
Berufskolleg Am Haspel,
datenschutzbeauftragter.schulamt @stadt.wuppertal.de
 

Information über die Erhebung personenbezogener Daten, Speicherdauer

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.


Ihre Rechte

Hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die auf dieser Webseite verarbeitet werden, haben Sie uns gegenüber folgende Rechte:

Recht auf Auskunft,Recht auf Berichtigung oder Löschung,Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,Recht auf Datenübertragbarkeit. 

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 EU-DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Erhebung und Zweck personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website


Server Log Dateien

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f EU-DSGVO):

IP-AdresseDatum und Uhrzeit der AnfrageZeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)Zugriffsstatus/HTTP-Statuscodejeweils übertragene DatenmengeWebsite, von der die Anforderung kommtBrowserBetriebssystem und dessen OberflächeSprache und Version der Browsersoftware. 


Cookies

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Es werden dabei folgende Arten von Cookies verwendet:

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.  Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.  Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

E-Mail

Wenn Sie unsere Schule über eine der auf der Homepage angegebenen E-Mail Adressen kontaktieren, werden die Daten der E-Mail von uns gespeichert, bis die Bearbeitung Ihrer Anfrage abgeschlossen ist. Bitte beachten Sie, dass per E-Mail über das Internet verschickte Daten ohne Verschlüsselung nicht vor der unbefugten Kenntnisnahme durch Dritte geschützt sind. Für die Übermittlung vertraulicher Informationen bitten wir Sie in Ihrem Interesse, eine andere Kommunikationsform zu wählen.